Stress & Stressmanagement

Jeder kommt immer wieder in Situationen, die ausweglos erscheinen, die Streß auslösen. Solche Situationen tauchen in verschiedenen Bereichen unseres Lebens auf:

Arbeit (Über-, Unterforderung, Konflikte mit Chef oder Kollegen, Mobbing, Unsicherheit über Entlassung, Pensionierung...)
Privat (Konflikte mit Partner / Partnerin / Kindern / Verwandtschaft Freunden, Sorgen um/über Kinder, Enttäuschung, Trennung, Krankheit...)
Sonstige (Lärm, Autofahren, Arztbesuche......)

Nach dem bekannten Stressforscher Hans Seyle wird unter Stress verstanden: "Die Belastungen, Anstrengungen und Ärgernisse, denen ein Lebewesen täglich durch viele Umwelteinflüsse ausgesetzt ist. Es handelt sich um Anspannungen und Anpassungszwänge, die einen aus dem persönlichen Gleichgewicht bringen können und bei denen man seelisch und körperlich unter Druck steht."

Stress bezeichnet den Zustand in dem wir uns befinden und nicht die Ursache, die ihn auslöst, diese nennt man Stressor. Stress ist somit Reaktion auf Stressoren. Sinn der Stressreaktion ist ursprünglich die Lebenserhaltung durch einen reflexhaften Angriffs- und Fluchtmechanismus. Wenn Gefahr droht kommt es zu einer enormen Energiebereitstellung. Der Körper reagiert mit einer Alarmreaktion. Der heutige Mensch kann im Gegensatz zum Tier meist weder fliehen noch kämpfen. Die freiwerdenden Energien richten sich aber, wenn Sie nicht genutzt werden gegen den eigenen Körper. Ständige Alarmbereitschaft durch Lärm, ein Überangebot von Reizen, Frustrationen, Ärger oder Angst macht uns auf Dauer krank.

Was sind Stressoren?

Als Stressor werden alle inneren und äußeren Anforderungen bezeichnet. Auch durchaus positive Reize, die plötzlich zu massiert auftreten oder zu intensiv wirken als Stressor, wenn man momentan nicht damit umgehen kann, bzw. dies zumindest glaubt. Häufig sind es auch gerade die kleinen täglichen Ärgernisse, die für die Entstehung von Stressfolgen verantwortlich sind. Intrigen am Arbeitsplatz, Ärgernisse, schlechte Stimmung / Klima, Dauerfehde mit dem Parner / Verwandten / Nachbarn, Autofahrten in der Stoßzeit, Behördenbesuche, Menschenmassen, Arztbesuche, Termindruck, Hetze, ungenaue Anweisungen, Konkurrenz, Konflikte, Ärger, Kunden, Lärm, zu wenig Schlaf, Partnerkonflikte, Streiterei, Hausarbeit, Verantwortung, Mißerfolge, aber auch Unzufriedenheit, Unterforderung und Langweile sind Stressoren.

Folgen und Stressreaktion:

Stressreaktionen finden in der Regel auf vier Ebenen statt:

1.Die kognitive Ebene:
Diese Ebene beschreibt alle geistig-gedanklichen Vorgänge wie Denk- und Wahrnehmungsprozesse.

Konzentrationsmangel
Gedächtnislücken, Gedächtnisstörungen
Leere im Kopf / Blackout
Denkblockaden
Leistungsschwächen, Denkfehler
Scheuklappeneffekt, verengter Blickwinkel
Gedankenkreisel, Gedankenrasen
Selbstzweifel
Alpträume

2.Die emotionale Ebene:
Dies betrifft alle Gefühle, Empfindungen und Stimmungen.

Aggressionsbereitschaft
Ärger, Wut, Zorn
Schreck, Panik
Angstgefühle, flaues Gefühl, Befürchtungen
Unsicherheit, Verunsicherung
Unzufriedenheit
Unausgeglichenheit
Gefühlsschwankungen
Nervosität, Fahrigkeit, innere Unruhe
Gereiztheit
Hilflosigkeit
Niedergeschlagenheit
Antriebslosigkeit
Teilnahmslosigkeit

3.Die vegetative Ebene:
Dies betrifft alle Reaktionen des vegetativen Nervensystems und der daran angeschlossenen Organe.

Herz-Kreislauf-Beschwerden
Herzrasen, Herzstolpern
Herzklopfen, Herzstiche
hoher (schwankender) Blutdruck
flaues Gefühl im Magen
Magenschmerzen, Gastritis
Verdauungsbeschwerden
Schlafstörungen
chronische Müdigkeit
Hautveränderungen, Juckreiz,
übermäßiges Schwitzen
Erröten
Schwindelanfälle
Kloß, Engegefühl im Hals
Atembeschwerden, Kurzatmigkeit, Atemnot
Engegefühl in der Brust
Tränen
lauterer Tinnitus, Ohrgeräusche, Hörsturz
Migräne und Kopfschmerzen

4.Die muskuläre Ebene:
Dies sind die Reaktionen der Skelettmuskulatur.

allgemeine Verspanntheit
starre Mimik, angespanntes Gesicht
leichte Ermüdbarkeit
Krampfneigung
Muskelzittern, Fingertrommeln & andere Ticks
Zähneknirschen
Zucken, nervöse Gestik
Entspannungsunfähigkeit
Rückenschmerzen
Spannungskopfschmerz

Ein Stressor kann mit unterschiedlich starker Wirkung auf jeder der vier Ebenen Reaktionen hervorrufen. Weiterhin können sich die Ebenen gegenseitig beeinflußen und so ein Stressteufelskreis entstehen. Die Ebenen schaukeln sich solange gegenseitig hoch, bis ein "Tropfen das Faß zum Überlaufen bringt."


Psychylogische Beratung unterstützt Sie in der Bewältigung und Bearbeitung Ihrer Stressoren, kritischen Situationen, Krisen, Frustrationen, Konflikte und Enttäuschungen. Durch gezielte Lösung der Stresskreisläufe, durch wirksame Entspannungsverfahren, durch ein Ansetzen an der Stress-Situation, durch Veränderung der Rahmenbedingungen und Stressfaktoren in und außerhalb der Partnerschaft werden neue, gelassen Wege des Miteinanders gehbar. Innere Ruhe, Kräfte tanken, Zufriedenheit, eine positive Partnerschaft, gute Gefühle, Freude und Spaß werden wieder möglich.

Vorgehen und Verfahren:

1. Stressanalyse
2. Beratung
, Treatment, Stressreduktion
3. Entspannungsverfahren / Reduktion der Stresssymptome
4. Abbau von Stress-Spiralen, Konflikten und Streit
5.
Ansatz an der Situation, den Stressauslösern / Stressoren
6.
Training der Stressbewältigung / Stressmanagements
7.
Training des gemeinsamen Umgangs mit Stress
8.
Training eines positiven Umgangs
9.
Training einer positiven Gegenseitigkeit und Rücksicht

zum Seminar Stressmanagement >> Seminarinfo <<

 

psychologie beratung + therapie
dipl.-psych. jürgen junker
dipl.-psych. simone schmitt
herstallstr. 33
63739 aschaffenburg
tel. 0 60 21 - 2 06 75

anfrage@psychologiepraxis.de

navigation by text
> themen > beratung > seminare > vorträge > team > kontakt > links
online seit 1999 © dipl.-psych. jürgen junker anfrage@psychologiepraxis.de
besuchen Sie auch unsere Webseiten: http://www.paarprobleme.de
http://www.mto-consulting.de und http://www.selbstvertrauen.de



Seminare

Seminar Selbstvertrauen
im beruflichen Alltag
>> Seminarinfo <<

Seminar Durchsetzungskraft im beruflichen Alltag
>> Seminarinfo <<

Seminar Konflikte - Konfliktmanagement >> Seminarinfo <<

Seminar Lampenfieber / Seminar Redeangst
>> Seminarinfo <<

Seminar Persönlichkeit, Persönlichkeitstraining
>> Seminarinfo <<

Seminar Menschenkenntnis & Fingerspitzengefühl
>> Seminarinfo <<

Seminar Stressmanagement
>> Seminarinfo <<