Depression Psychotherapie Aschaffenburg

Unsere Praxis in Aschaffenburg bietet Psychotherapie bei Depression und depressiven Reaktionen auf akute oder belastende Situationen. Wir bieten eine Sprechstunde Depression in Aschaffenburg.

Wir sind im Rahmen der Depressions Therapie eine reine Selbstzahlerpraxis und rechnen nur mit Ihnen direkt und nicht mit den Krankenkassen ab. Mehr Info siehe Sprechstunde Therapie.

Für unsere Sprechstunde Depression sind auch kurzfristige Terminvereinbarungen und telefonische Termine möglich: Tel. 06021-20675 . Bitte beachten Sie, wir sind eine reine Selbstzahlerpraxis und rechnen nur mit Ihnen direkt und nicht mit den Krankenkassen ab. Mehr Info siehe Sprechstunde Therapie.

Je nach Behandlungsfall klären wir, ob eine ergänzende Beratung via Skype/ Teams / Zoom/ Facetime erfolgen kann. Bei psychotherapeutischen Themen ist in der Regel der persönliche Kontakt für die Eingangsdiagnostik, eine Indikationsstellung und Aufklärung wichtig. Wir halten uns hier an das psychotherapeutische Berufsrecht.

Depression Psychotherapie Aschaffenburg
Depression Psychotherapie Aschaffenburg

lange Suche nach Therapeuten

Oft ist es schwierig kurzfristig Termine für eine zeitnahe Unterstützung bei Depression oder depressiven Reaktionen auf belastende Ereignisse und Situationen zu bekommen.

Unsere psychotherapeutische Praxis in Aschaffenburg suchen oft Klienten auf, nachdem Sie eine lange Suche nach dem passenden Depressions-Therapeuten hinter sich haben. In vielen Praxen sind die Wartezeiten so lange, dass für Betroffene kurz- und mittelfristig kein Termin frei ist.

mit dem richtigen Therapeuten der Depression entgegen wirken

Gerade bei Depressionen ist es sehr wichtig, den/die passenden Therapeuten/in für sich als Person und die jeweils bestehenden Depression zu finden.

Wenn Ihr Therapeut wirklich versteht, wie es Ihnen geht, wo anzusetzen ist und welche therapeutischen Ansätze für Sie persönlich funktionieren, fördert dies die langfristig nachhaltige Besserung der Depression.

meine Kompetenz als Diplom Psychologe

Als Diplom-Psychologe arbeite ich fachlich fundiert mit Ihnen gemeinsam an den Ursachen und Einflussfaktoren Ihrer Depression. Ich biete Ihnen Unterstützung und wissenschaftlich geprüfte Werkzeuge für eine Depressionstherapie. Ich begleite Sie lösungsorientiert auf Ihrem Weg aus der Depression.

Zeitnahe Termine für eine Psychotherapie bei Depression

Gerade bei Depression geht es darum der schnell und wirksam zu arbeiten. Wir haben in der Regel auch sehr kurzfristig Termine für Klienten/innen mit Depressionen. Für eine Terminfrage senden Sie uns bitte ein Email an: anfrage@psychologiepraxis.de

Skype / Teams / Zoom / Facetime Videosprechstunde bei Depression

Bei psychotherapeutischen Themen ist in der Regel der persönliche Kontakt für die Eingangsdiagnostik, eine Indikationsstellung und Aufklärung wichtig. Wir halten uns hier an das psychotherapeutische Berufsrecht. Je nach Fall und Situation können wir auch ergänzend und unterstützend mit Videosprechstunden helfen.

Honorare + Kosten Therapie bei Depression

Direktabrechnung: Abrechnung direkt mit Ihnen. Es erfolgt keine Abrechnung oder Kostenerstattung mit den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen. Dafür erhalten Sie als Selbstzahler sehr zeitnah Termine.  

  • Im Unterschied zu vielen Kassenpraxen haben wir bei einer Psychotherapie bei Depression keine mehrmonatigen Wartezeiten. Bei uns gibt es je nach Auslastung auch sehr zeitnah Termine.
  • absolute Diskretion und keinerlei Datenaustausch mit Ihrer Kasse (Keine Auswirkungen auf Versicherungswechsel, Verbeamtung oder andere Themen)

Psychotherapie bei Depression in Aschaffenburg

Eine Depression macht sich bemerkbar über das Vorhandensein von mindestens fünf der folgenden depressiven Symptome, wobei die individuelle Reaktion sehr unterschiedlich sein kann.

  • Traurige und niedergeschlagene Stimmung, Gefühle der Leere, den Tränen nahe sein
  • Deutlicher Verlust von Interesse und Vergnügen an gewohnten Aktivitäten
  • Änderungen Appetit / Essen / Gewicht: Appetit- und deutlicher Gewichtsverlust oder gesteigerter Appetit und Gewichtszunahme
  • Schlafstörungen: Schlaflosigkeit; Einschlafschwierigkeiten, nächtliches Aufwachen und anschließende Schlaflosigkeit, frühes morgendliches Erwachen, z.T. auch das Bedürfnis den Tag zu verschlafen
  • Veränderung des Aktivitätsniveaus in Richtung Unruhe oder Apathie (Lethargie) an fast allen Tagen
  • Antriebsverlust, große Müdigkeit, Energieverlust an fast allen Tagen
  • Negatives Selbstkonzept; Selbstvorwürfe und Selbsttadel, Gefühle der Wertlosigkeit und übermäßige, unangemessene Schuldgefühle
  • Klagen über oder Anhaltspunkte für Konzentrationsschwierigkeiten wie verlangsamtes Denken und Unentschlossenheit

Psychotherapie bei Depression Aschaffenburg – bipolare Depression

Mindestens drei der folgenden Symptome in einem deutlichen Ausmaß:

  • Übersteigertes Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl oder Größenideen / Überzeugung bestimmte Talente, Macht zu besitzen
  • vermindertes Schlafbedürfnis
  • Rededrang, ungewöhnliche Redseligkeit, schnelles Sprechen
  • Ideenflucht oder subjektives Gefühl des Gedankenrasens, Gedankenjagens
  • erhöhte Ablenkbarkeit, d.h. Aufmerksamkeit leicht auf unwichtige Dinge gerichtet
  • gesteigerte Betriebsamkeit, außerordentliche Aktivitätssteigerung (sozial, beruflich, schulisch, sexuell), psychomotorische Unruhe
  • Übermäßige Beschäftigung mit subjektiv angenehmen Aktivitäten, die mit großer Wahrscheinlichkeit unangenehme Folgen haben werden (sexuelle Eskapaden, ungezügeltes Einkaufen, Geschäfte)
  • Deutliche Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit oder der sozialen Aktivitäten und Beziehungen.

Ursachen der Depression
Psychotherapie Aschaffenburg

Als Ursachen werden für Depressionen sehr unterschiedliche Faktoren diskutiert.

  • Stoffwechselstörungen
  • innere Konflikte
  • in der Kindheit / Jugend / Lebensgeschichte angelegte Depressionen
  • Burnout + Erschöpfung
  • Reduktion von positiven Aktivitäten, Erlebnissen, Belohnungen oder angenehmen Situationen aufgrund eines Lebensereignisses oder Stress
  • fehlende Verstärkung für vielfältige Aktivitäten (Verstärkung = Anreiz zur Aktivität)

Wird diese Reduzierung des Aktivitätsniveaus weiter belohnt, z.B. durch eine sehr hohe Gewichtung beruflicher Ziele, moralischer Werte, etc. erhöht dies den Selbstentzug von Verstärkung. Eine weitere Verschlimmerung ist möglich, wenn die sozialen Fähigkeiten fehlen um sich die Verstärkung woanders zu holen.

Gelernte Hilflosigkeit
als Ursache von Depressionen

Nach Seligmann ist eine weitere mögliche Ursache für die Entstehung von Depression bzw. für die Verschlimmerung von Depressionen gelernte Hilflosigkeit. Hinter diesem Konzept verbirgt sich die menschliche Erfahrung, dass gleich was ich mache, mein schreckliches Schicksal, Versagertum, Minderwertigkeit, ausweglos ist…

Logische Denkfehler
als Ursache von Depression

Nach Aaron Beck werden Menschen depressiv, weil sie charakteristische, logische Denkfehler begehen.

Depressive sehen alles aus der Perspektive von Selbstvorwürfen, Katastrophendenken, sie ziehen unlogische Schlüsse, die sie zu negativer Bewertung ihrer selbst, ihrer Umwelt und Zukunft führen.

In der Vergangenheit sehen sie im Extremfall Versagen, in der Gegenwart Unglück und in der Zukunft unüberwindliche Schwierigkeiten.

Die Beschreibung von Beck klingt sehr starr, rigide und negativ und genau dass ist ein weiteres Merkmal einer depressiven Denkstruktur.

Ursachen für Depressionen
depressive Schemata

In Becks Ansatz liegen mögliche Ursachen von Depressionen in der Entwicklung depressiver Schemata und Denkmuster begründet. Depressive entwickeln z.B. in Kindheit und Jugend durch Verlust eines Elternteils, unbarmherzige Schicksalsschläge, Zurückweisung durch Gleichaltrige, Kritik in der Schule, Depressivität eines Elternteils (Lernen am Vorbild) usw. ein negatives Schema/Schemata der Umweltinterpretation. Eine depressive Wahrnehmungshaltung und Denkstruktur entsteht.

Die negativen Schemata veranlassen den Depressiven zu Fehlschlüssen, die wiederum diese Schemata bestätigen. Mit einem Selbstvorwurf-Schemata bürdet sich der Depressive jedes Missgeschick auf und sein negatives Selbstbewertungsschemata vermittelt ihm das Gefühl der Wertlosigkeit. Schemata werden immer aktiviert, wenn Situation an die Situation erinnert, in der sie erworben/verstärkt wurden.

Depression Psychotherapie in Aschaffenburg

Kognitive Therapie bei Depression

Die kognitive Therapie der Depression zielt darauf ab, falsche Denkmuster aufzudecken und zu verändern.

Die Übergeneralisierung z.B. „Nichts klappt, alles was ich anfange endet im Unglück“ versuchen wir gemeinsam mit dem Klienten zu widerlegen und somit dem Klienten Kompetenzen aufzuzeigen die dieser nicht sieht.

Wichtigster Grundgedanke ist dabei, dass wir mit dem Klienten als wissenschaftliches Team zusammenarbeiten, um den Inhalt seiner Gedanken zu erforschen sowie den Zusammenhang dieser Gedanken mit den geschilderten Beschwerden zu verstehen.

Verhaltenstherapie bei Depression

Verhaltenstherapeutische Techniken die ebenfalls zum Einsatz kommen, sollen die kognitiven Veränderungen stimulieren, unterstützen und festigen. In schwer depressiven Phasen dienen die Techniken auch zu einer ersten Aktivierung und zur Gewinnung der Mitarbeit des Klienten.

Verhaltenstherapeutisch arbeiten wir z.B. mit:

  • Aktivitätenplanung
  • Tagebuchtechniken
  • Erfolg- und Vergnügen-Technik
  • gestufte Schwierigkeitssteigerung
  • gedankliches Üben / Antizipation
  • Rollenspiel
  • Selbstbehauptungstraining
  • Hausaufgaben + Verhaltensübungen

Depressive Automatismen
erkennen und stoppen

Weiterhin dienen die Ergebnisse, bzw. die Erörterung der Ergebnisse der weiteren Identifikation falscher Grundannahmen, Denkfehler, automatischer Gedanken und Bewertungen, die so erst einer Bearbeitung zugänglich werden

Positive innere Dialoge
vs. depressive innere Monologe

Unsere Klienten lernen im Verlauf der Therapie ihre inneren Monologe zu kontrollieren und alle Denkmuster sowie die automatischen Gedanken zu erkennen, die zur Depression beitragen.

Der nächste Schritt ist über negative Überzeugungen hinauszudenken und zu sehen, wie sie den Weg zu realistischeren Einschätzungen und Interpretationen von Mißhelligkeiten versperren.

Realitätscheck

Grundprinzip ist dabei stets, dass unsere Klienten ihre Gedanken an der Realität überprüfen, die Analyse der Bedeutungen und Einstellungen die in den Gedanken mitschwingen bzw. diese verursachen und selbst die Irrationalität und selbstschädigende Wirkung verstehen.

Klar trennen reale Beobachtung
oder depressive Interpretation

Ziel ist auch die Trennung von Vorstellung und Tatsachen d.h. häufig halten Depressive ihre negativen Gedanken für die Realität, mit Beobachtungs- und Beschreibungstraining läßt sich beides separieren.

Veränderung der Ursachenzuschreibung und Ursachenerklärung, vom depressiven Erklärungsstil (Mißerfolg intern, Erfolg extern) hin zu realitätsangepaßten Erklärungen. Wichtig vor allem bei chronischen Selbstbeschuldigungen.

Training der Suche nach alternativen Erklärungen für scheinbar negative Ereignisse und individuelle negative Deutungen.

Von der Lageorientierung
zum aktiven Handeln

Allgemein ist es auch Ziel von einem lageorientierten Zustand zu einem handlungsorientierten, praktischen (Lebens-) Problemlösen überzugehen.

10 entscheidende Schritte aus depressiven Zuständen

1.   Diagnose – Identifikation der depressiven Wahrnehmdungs- und Denkmuster

2.   Identifikation von individuellen Veränderungsmöglichkeiten und Handlungsalternativen

3.   Training für den Umgang mit depressiven Gedanken

4.   Bewältigungsstrategien + Kompetenzaufbau

5.   emotionale Stabilisierungsstrategien

6.   Angstabbau + Stressabbau sowie Verbesserung des individuellen Umgangs mit depressiven Schüben

7.   Aktivierung und Verbesserung der Selbstaktivität

8.   Aufbau positiver Selbstbewertungskompetenzen

9.   aktives Engagement und Gestaltung der eigenen Lebenssituation

10. Reduktion der Depression und Burnoutthematik

Psychologische Beratung für Depressive

Wir bieten in unserer psychologischen Beratungspraxis in Aschaffenburg psychologische Beratung für Depression und Burnout. Da depressive Reaktionen auch als Folge von Krisen sehr kurzfristig auftreten, ist es wichtig sehr zeitnah einen Termin zu bekommen. Wir bieten, je nach aktueller Auslastung und Verfügbarkeit, auch kurzfristige Termine für eine psychologische Beratung für Depression in Aschaffenburg.

Psychologische Beratungsleistungen zu den Themen Depression und Burnout rechnen wir in unserer Praxis nur direkt mit Ihnen ab und nicht mit den Krankenkassen. Dafür erhalten Sie als Selbstzahler sehr zeitnah Termine.

Psychotherapie für Depressive

Termine für eine Psychotherapie bei Depression in Aschaffenburg sind oft schwer oder gar nicht zu bekommen. Wir bieten, je nach aktueller Auslastung und Verfügbarkeit, auch kurzfristige Termine für eine psychologische Therapie bei Depression in Aschaffenburg. In unserer Praxis rechnen wir nur direkt mit Ihnen ab und nicht mit den Krankenkassen. Dafür erhalten Sie als Selbstzahler sehr zeitnah Termine.

Psychologsche Beratung Aschaffenburg
Psychologsche Beratung Aschaffenburg

Beziehung und Partnerschaft
als Ursachen depressiver Prozesse

Depressionen sind oft auch Reaktionen auf das Zuwenig an: Liebe, Freude, Spaß, Glück, Hoffnung, Lachen, Zuneigung, Achtung, Respekt und Akzeptanz, Wärme, Geborgenheit, positver Überraschung und positiver Spannung…

Zusätzlich belasten Depressionen Partnerschaften und Beziehungen.

Problem: die eigenen Gefühle

Die eigene Gefühlswelt ist nicht immer so, wie Sie sich dies wünschen…

Innere Konflikte, Stress, Belastungen, Enttäuschungen, Veränderungen in der Partnerschaft oder in anderen Bereichen (Job, Interessen, Persönlichkeit) führen zu Gefühlen, die nicht zu Ihrer Partnerschaft und Lebenssituation passen, unter denen Sie und / oder Ihr Partner, Ihre Partnerin leiden. Entfremdung und Auseinanderleben verändern ebenso Ihr Gefühlsleben, wie der Umgang mit inneren Schuldgefühlen oder der Umgang mit Kränkungen.

Negative Gefühle führen zu immer weiteren Belastungen der Partnerschaft, Konflikte, Streit, Ärger, Eifersucht, Kälte führen Sie beide immer weiter auseinander…..

Problem: belastende Emotionalität

Der Umgang mit den negativen Gefühlen Anderer belastet und erzeugt bei Ihnen selbst schlechte Gefühle, Verärgerung, Niedergeschlagenheit, Schuldgefühle, Verletzungen, Ärger, Wut und Stress.

In vielen Fällen ist es schwer mit emotionalen Ausbrüchen oder permanenten negativen Signalen positiv zurecht zu kommen. Die eigene Reaktion führt oft zu einer weiteren Eskalation, egal was Sie tun immer erscheint es genau das Falsche zu sein.

Oft hilft nur emotionale Abstumpfung, zu machen, Schweigen und Flucht aus der Situation. Ihre Partnerschaft und Ihr eigenes Gefühlsleben leidet zunehmend mehr unter der belastenden Emotionalität.