Zum Inhalt springen

Atemtechniken

Stress Coaching Atemtechniken

Stresscoaching mit Atemtechniken hilft wirksam Stress, Ängste, Anspannung und Nervosität zu reduzieren.

Was ist Stress?

Der bekannte Stressforscher Hans Seyle (1907-1982) beschreibt Stress als „unspezifische Reaktion des Körpers auf jegliche Anforderung“ bzw. als Anpassungsreaktion des Körpers auf Belastung.

Zentrales Merkmal ist ein „hochfahren des Körpers“, Anspannung und Widerstand, um das menschliche Überleben zu sichern. Die damit einhergehende Steigerung der „nervlichen Erregung“ und Aktivierung lässt sich mit EEG, EKG, Blutdruckmessgeräten etc. erfassen. In vielen Fällen wird der Stress erst über die damit verbundenen Stresssymptome spürbar

Atemtechniken und Stress

Der Mensch passt sich mit seiner Atmung an Stress und belastende Faktoren an.

Auf Stress, Angst, Bedrohungen, Gefahr oder Ärger reagiert der menschliche Körper in der Regel mit einem Kampf- oder Fluchtreflex und einer körperlich-nervlichen Stressreaktion.

Atemtechniken Brustkorbatmung Psychologe Aschaffenburg

Die Bauchmuskulatur spannt an, um den Körper zu schützen und zu stabilisieren, dies verändert die Atmung hin zu einer meistens engen Brustkorbatmung und die Atemfrequenz steigert sich.

Die Brustkorbatmung signalisiert Gefahr + Bedrohung, der Bauch verriegelt, der Körper ist enger, das Atemvolumen ist kleiner, daher braucht es viele Atemzüge und sehr kurze bis gar keine Atempausen.

Typischerweise wirkt die Stressatmung noch einmal auf den Organismus zurück und signalisiert „mehr Gefahr und Bedrohung“ d.h. die Stressreaktion eskaliert.

Stresscoaching Atemtechniken Jürgen Junker Diplom-Psychologe Aschaffenburg

Atemtechniken reduzieren Stress

Die Bauchatmung signalisiert Sicherheit + Ruhe. Das Atemvolumen der Bauchatmung ist größer, daher braucht es weniger Atemzüge und es gibt längere Atempausen.

Atemtechniken Bauchatmung Jürgen Junker Diplom Psychologe Aschaffenburg

Atemtechniken Coaching + Seminar

  • Die Auswirkungen von Stress auf die Atmung verstehen Atmung und Stress
  • Arten der Atmung / Amplitude und Atempausen
  • Werkzeuge für eine normale Atmung / Atementspannung durch Atemtechniken
  • Atemtechniken erlernen und Stress systematisch abbauen
  • Tief durchatmen vs. den inneren Fahrstuhl lösen
  • Amplitudenmodulation + Pausenmodulation für eine ruhige Atmung
  • Atemtechniken im Liegen / im Sitzen / im Stehen anwenden
  • Atemtechniken für kritische Situationen, Gespräche, Meetings, Präsentationen, Reden

Coaching Atemtechnik Feedback Jürgen Junker Diplom Psychologe Aschaffenburg

Feedback zum Coaching Atemtechnik

„Ich fand den Workshop informativ, interessant und glaubwürdig. Ich denke 3 Stunden Workshop klingt erstmal viel, wenn es „nur“ um bewusstes Atmen geht. Aber die etwas längere Übung und die vielen kleinen Übungen zwischendurch erfordern diese Zeit halt.

Wir müssen uns die Zeit nehmen zu atmen. Um jetzt das Gelernte in den Situationen anzuwenden, in denen ich davon profitieren kann, werde ich viel und häufig üben müssen. Erst dann kann ich von mir aus sagen, ob und inwiefern mir die Schulung längerfristig geholfen hat.

Eines kann ich allerdings schon jetzt sagen: ich werde meinen Kollegen, die ähnliche Beschwerden haben, von dem Training berichten und vielleicht sogar ein wenig helfen können

TN-Feedback firmeninterner Stresscoaching Atemtechnik Workshop

Ein Gedanke zu „Atemtechniken“

  1. Pingback: Entspannungstechniken - Psychologe Aschaffenburg

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.