Ärger + Wut abbauen

Ärger, Aufregung, Wut und Verärgerung erhöhen bei vielen Menschen den Stresspegel, die Anspannung und die psychische Belastung.

Auf ein erstes Ärgernis, einen Ärger-Anlass, eine Provokation, eine Zumutung oder vermeintliche Kränkung reagiert der oder die Verärgerte mit einem reflexhaften hochkochen und verärgert emotional werden.

Verärgerung + Wut
Umgang mit eigenem + fremden Ärger

Terminanfrage: anfrage@psychologiepraxis.de
Tel. 06021-20675 €60.-/30min bzw. €120.-/60min

Inhaltsverzeichnis:

Ärger und Aufregung Psychotherapie bei Ärger Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Ärger startet den Angriff nicht die Flucht

Funktional dient die Verärgerung dem Angriff und der Überwindung von Hindernissen und Widerständen. Der Mensch hat sich zwar inzwischen gesellschaftlich weiterentwickelt, evolutionsbiologisch funktionieren wir noch wie die Menschen vor 2000 Jahren.

Auf Angriff folgt Gegenangriff oder Flucht falls der Kampf zu gefährlich erscheint, das Gefühl wäre hier allerdings dann eher Angst.

Die Ärgerreaktion setzt Adrenalin frei, steigert die nervliche Erregung und das Arousal, beschleunigt die Atmung, spannt die Muskeln vor, verändert die Mimik, verriegelt die Bauchmuskulatur und schützt die inneren Organ vor Verletzungen. Jetzt sind wir kampfbereit!

Ärger und Wut Eskalation Psychotherapie bei Ärger Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Ärger eskaliert

Innerlich steigert sich der Ärger sehr schnell durch die körperlichen Ärgerreaktionen, den hohen inneren Druck und die hohe Anspannung. Die eskalierenden Ärgergedanken, der innere Groll, die verärgerten Denkmuster über die Ursachen oder Verursacher des Ärgers und die „innere verbale Eskalation“ steigern das Ärgergefühl weiter.

Die Wahrnehmung der Ärgersituation und der „Ärgerverusacher“ erfolgt oft aus einem sehr engen und negativ eingefärbten Tunnelblick. Die Ursachen davon sind der hohe Stresspegel und die negativ aggressiven Grundmuster der Ärgerreaktion.

Verärgert aggressive Gestik und Körperhaltung, verärgerte Mimik und verärgerte Stimme verleihen dem Ärger Ausdruck und erzielen Ihre Wirkung bei allen Beteiligten…

Umgang mit Verärgerung Psychotherapie bei Ärger Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Ärger verursacht Leid

Verärgerung belastet die sich ärgernde Person und alle davon Betroffenen und Beteiligten. Unter dem Ärger leidet die direkte Umgebung, die Partner/in, die Kollegen/innen, Familienangehörigen und Kinder…

Permanenter Groll, chronische Verärgerung, Grant, aber auch massive Ärgerausbrüche vergiften Beziehungen, Partnerschaften, Arbeitsverhältnisse, persönliche, familiäre und berufliche Situationen.

Chronische Verärgerung Psychotherapie bei Ärger Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Ärger entfremdet

Man selbst erkennt sich oft nicht wieder… Wo ist die Gelassenheit, Souveränität und Entspanntheit früherer Zeiten. Wollte man nicht eigentlich anders, viel verständnisvoller, harmonischer, ausgeglichener sein?

Chronischer und massiver Ärger entfremdet Paare, Familien, Arbeitskolleg/innen, Nachbarn/innen, Vereinskollegen/innen und Freunde/innen. Kinder gehen auf Distanz und die Partnerschaft leidet mehr und mehr unter den Folgen der Verärgerung und des daraus resultierenden emotionalen Rückzugs der anderen Beteiligten.

Ärgerausdruck, Mimik und Gestik Psychotherapie bei Verärgerung Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Verärgerung macht hässlich

Ärger- und Wut verändern die Mimik, graben sich als Stirnfalten ein, verhärten die Mimik und blockieren die Schultermuskulatur. Die Attraktivität eines verärgerten Gesichts wird deutlich niedriger bewertet und viele Menschen meiden den Kontakt mit verärgerten Menschen.

Ärgertherapie Psychotherapie bei Verärgerung Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Therapie bei Ärger + Wut

Ärger und Wut kann therapeutisch wirksam reduziert und abgebaut werden. Die Psychotherapie bei Ärger setzt auf ein kombiniertes Vorgehen, dass sowohl die körperlichen Ärgerursachen, als auch die mental kognitiven Ärgerprozesse berücksichtigt.

Ärger und Wut Psychotherapie bei Ärger Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Psychotherapie bei Ärger

  • Reduktion der hohen Anspannung und der körperlichen Ärgerreaktionen
  • Analyse und Verdeutlichung ärgerrelevanter Kognitionen, innerer Denkmuster, Wahrnehmungs- und Verstehensmuster
  • Identifikation von Ärgermindsets, Ärgervorurteilen und Ärgerautomatismen
  • Veränderung der Ärgerwahrnehung, Training neutraler und deeskalierender Einschätzungen der Situation und der jeweiligen Kommunikation
  • Veränderung der Ärgerschlussfolgerungen
  • Bearbeitung der mentalen Strukturen der Verärgerung
  • gemeinsam mit den Klienten/innen bearbeiten wir alle Kognitionen, Denkmuster und mentalen Strukturen bearbeiten die für eine Ärgerreduktion und den Ärgerabbau relevant sind
  • Training gelassener und souveräner Reaktionen und Verhaltensweisen

Termin anfragen

Terminanfrage: anfrage@psychologiepraxis.de
Tel. 06021-20675 €60.-/30min bzw. €120.-/60min
Umgang mit Verärgerung Psychotherapie bei Verärgerung Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

Umgang mit Verärgerung

Wir bieten Klienten die oft unter der Verärgerung von Partner bzw. Partnerin, von Familienangehörigen, Kollegen/innen oder Vorgesetzten leiden ein spezifisches Training, dass Sie robuster im Umgang mit dem Ärger Anderer macht.

Keep Cool gelassen bleiben Psychotherapie bei Verärgerung Praxis Jürgen Junker, Diplom Psychologe Aschaffenburg

keep cool in tricky situations

Ziele für den Umgang mit Verärgerung:

  • es nicht persönlich nehmen
  • sich nicht treffen lassen
  • klar und bestimmt Grenzen setzen ohne zu eskalieren
  • sich selbst nicht in den Teufelskreislauf der Verärgerung ziehen zu lassen
  • positiv schlagfertig auf Eskalation und Provokation reagieren
  • gelassen bleiben, körperlich im „grünen Bereich“

Termin anfragen

Terminanfrage: anfrage@psychologiepraxis.de
Tel. 06021-20675 €60.-/30min bzw. €120.-/60min

Paarberatung bei Verärgerung

Paarberatung bei Verärgerung, Missmut, Unzufriedenheit, Sauer sein Wut und Groll. Ärgergefühle sind sowohl Folgen und Begleiterscheinungen von Paarproblemen und Beziehungsschwierigkeiten, als auch Ursache.

In vielen Beziehungen, die momentan nicht gut laufen spielt Verärgerung eine ganz entscheidende Rolle.

Ärgernisse in der Partnerschaft

Der Partner, die Partnerin, die Kinder, die Verwandten, Unzufriedenheiten, Ungerechtigkeit und Enttäuschungen…… „Mensch ärgere Dich nicht!“, so könnte man rufen, wenn man die negativen Folgen des Ärgers betrachtet. Die Situation eskaliert, es kommt zu Streit, Konflikten, offene Aggressivität und Gemeinheiten, alte Vorwürfe werden hervorgeholt, die Verärgerung steigert sich….

Wir bieten in unserer Praxis für Paartherapie in Aschaffenburg eine spezialisierte Paarberatung und Paartherapie bei Ärger.

Psychotherapie

In der Psychotherapie geht es darum: Mit Ihnen als Klientin oder Klient gemeinsam Impulse, Ideen, Feedback, direkte Werkzeuge, anwendbare Techniken auszuwählen, die Ihnen helfen besser mit Ihrer Problematik und Situation umzugehen und Ihre persönlichen und therapeutischen Ziele zu erreichen.

Beim Thema Verärgerung, Ärgernisse, Wut und Umgang mit verärgerten Gegenüber greife ich auf unterschiedliche Werkzeuge und Verfahren der Psychotherapie zurück, je nach Person, Problematik und den individuellen Erfordernissen.